SIOE Deutschland

Racism is the lowest form of human stupidity, but Islamophobia is the height of common sense

Islamkenner: „Wir haben ein Recht auf Angst”

Posted by sioede on December 5, 2009

 

 

(01. Dezember 2009/fa.) – Auch Angst zu empfinden sei ein Menschenrecht“. Das schreibt der Islamkenner Kurt Beutler in einem Kommentar zur Minarettabstimmung in der Schweiz. Viele seiner persönlichen Freunde – Muslime und Nichtmuslime – seien aus Angst vor Muslimen in die Schweiz geflohen. Diese seien nun „sehr glücklich“ über das Abstimmungsresultat. Nachfolgend der ganze Kommentar im Wortlaut.

Nun muss sich also die Schweizer Regierung schämen und beim Ausland für ihr islamophobes Volk entschuldigen. Aber sind wir wirklich islamophob? Eine Phobie ist eine unangemessene, übertriebene Angstreaktion auf eine ganz normale Situation. Wenn man aber über Jahre tagtäglich am Fernseher eine unaufhörliche Mordserie an unschuldigen Menschen mitverfolgen muss, verbunden mit Hasspredigten, Drohungen und katastrophalen Menschenrechtsverletzungen, die mit Koranversen begründet werden, dann meine ich, ist es eine angemessene Reaktion, Angstgefühle zu entwickeln. Ich meine, das müssten auch Politiker und sogar friedliebende Muslime verstehen können.

Auch Angst zu empfinden, ist ein Menschenrecht. Viele meiner persönlichen Freunde – Muslime und Nichtmuslime – sind aus Angst vor Muslimen in die Schweiz geflohen. Diese sind nun sehr glücklich über das Abstimmungsresultat.

Ich schäme mich nicht für den Minarettentscheid, ganz egal, ob es nun ein Entscheid gegen das Minarett oder gegen den Islam war. Die Gewalt, die im Namen des Islam weltweit verübt und verherrlicht wird, hat mir oft den Schlaf geraubt. Ich bin ja von Berufes wegen gezwungen, mich tagtäglich mit diesen Dingen zu beschäftigen. Nun bin ich glücklich und stolz darauf, dass das Schweizer Volk als erstes der Welt hier mal einen klaren Protestschrei eingelegt hat.

Und im Namen des Schweizer Stimmvolkes fordere ich als Islamkenner die Schweizer Politiker auf, sich nicht beim Ausland für ihr vermeintlich angsthasiges Volk zu entschuldigen, sondern den muslimischen Staaten zu erklären, dass unser Volk aus verständlichen Gründen Angst hat. Diese Furcht ist nichts anderes, als eine ganz normale menschliche Reaktion auf ihre seit 14 Jahrhunderten ungelösten und ungebändigten Gewaltprobleme.

Das Schweizer Volk will mit diesem Entscheid sagen: “Liebe muslimischen Brüder, bitte geht über die Bücher und streicht die Gewalt- und Diskriminierungsverse aus dem Koran und dem Leben Mohammeds und wir werden sofort unsere Ängste verlieren! Und wenn Ihr das nicht könnt, dann verbietet uns wenigstens nicht, wie ganz normale Menschen Angstreaktionen zu entwickeln.”

Man muss nicht den Esel schlagen, der wegen einer Schlange den Gehorsam verweigert, sondern die Schlange vertreiben. Oder ihr wenigstens die Giftzähne ausreissen. Dann wird der Esel wieder gehorchen. Auch wir Schweizer gehorchen unserer Regierung normalerweise gerne. Und wenn wir es in diesem Falle nicht tun, dann beachtet bitte die wahren Gründe dafür, bevor ihr Euch für uns schämt.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: