SIOE Deutschland

Racism is the lowest form of human stupidity, but Islamophobia is the height of common sense

  • sioegermany_logo
  • SIOE Mitgliedschaft & Spenden

    IBAN: DK 91 9860 8890006605
    Swift kode: FIONDK 22


    paypal_logo1

  • “SIOE Deutschland” auf www.Facebook.com

    Tragen Sie sich in unserer Gruppe als Mitglied ein, und werden Sie Teil des islamo-faschistischen Widerstandes.
  • Zum Nachlesen

  • Subscribe

  • RSS PI-News

    • TV-Tipp 22:25 Uhr: Hamed Abdel Samad bei ZDF Info “Ist der Islam gefährlich?”
      Das dürfte ein spannender Schlagabtausch werden: Hamed Abdel-Samad trifft um 22:25 Uhr bei ZDF Info auf Khola Maryam Hübsch (Journalistin und Publizistin), Ska Keller (migrationspolitische Sprecherin der Grünen im Europaparlament) und Ahmad Mansour (Projektarbeiter gegen Antisemitismus und Extremismus). Hübsch war gestern schon als dreiste Islam-Verharmloser […]
    • Strengere Strafen bei “Hasskriminalität”
      Wie bereits im Vorfeld geplant – PI berichtete vor einigen Wochen – macht nun der Gesetzgeber in Zukunft genau das, was durch Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD, Foto) vor einiger Zeit angekündigt wurde; nämlich indigene Deutsche härter bestrafen, falls ein Delikt mit dem Terminus „Fremdenfeindlichkeit“ vorliegt. Im immerwährenden „Kampf gegen Rechts“ werd […]
    • Drei Beobachtungen aus Kroatien
      Erst später bemerkt: Kroatien gehört zur EU, aber (noch) nicht zu Schengen. Die Grenzen werden kontrolliert. Bei der Einreise aus Ungarn kam erst eine ungarische Grenzerin in den Zug und kontrollierte sämtliche Ausweise, drei Minuten später zogen sechs kroatische Polizisten durch den ganzen Zug und ließen sich ebenfalls alle Pässe und Ausweise vorlegen. Drau […]
    • GB: 1400 Minderjährige sexuell missbraucht
      Wie der „Guardian“ berichtet, sind im englischen Rotherham in South Yorkshire über einen Zeitraum von 16 Jahren hinweg bis zu 1400 Kinder und Jugendliche Opfer sexueller Gewalt geworden. Das geht aus einem Bericht im Auftrag der Kommunalverwaltung vor. Zum Teil seien elfjährige Mädchen von mehreren Tätern vergewaltigt, entführt, in andere Städte Englands ges […]
    • Jüdischer Kongress warnt vor IS-Terror in Europa
      Was wir schon lange vermuten, haben nun auch der jüdische Kongress offen ausgesprochen: Durch das Wegschauen der Politik bei aggressiven moslemischen Demonstrationen, sei es mit antijüdischen und sonstigen menschenverachtenden Parolen, sei es mit physischer Gewalt oder mit terrorverherrlichenden Fahnen, bekommen die radikalen Kräfte des Islam wie ISIS Bestät […]
    • NRW: Imam ätzt gegen deutsche Gesellschaft
      Der Ruhrgebiet-Imam Ahmad Aweimer (Foto) ätzt polemisch gegen die deutsche Gesellschaft. Anlass für sein aktuellstes Presseinterview ist die Debatte um das Kopftuchverbot in einem katholischen Dortmunder Krankenhaus. Er bezeichnet dieses Kopftuchverbot als “Rassismus” und poltert weiter gegen die Entscheidung des Hospitals, einer Mitarbeiterin wegen des Kopf […]
    • bluTV-Video: Felix Krautkrämer (JF) über die AfD
      » Mehr Infos dazu auf blu-news.org
    • Nicht die islamische Mordbande Boko Haram in Nigeria vergessen!
      Die islamischen Mörderbanden der ISIS in Syrien und im Irak stehen derzeit im Blickfeld der Medien, aber in Nigeria spielt sich haarscharf dasselbe ab. Die islamische Verbrecherbande Boko Haram will genau dasselbe: ein mohammedanisches Kalifat. Und dafür ziehen sie vergewaltigend und mordend durch das Land und haben immer wieder Erfolge. Aktuell haben sie of […]
    • Wurde Foley schon vor einem Jahr ermordet?
      Wie der britische Telegraph und die Times berichten, ergaben die Untersuchungen einer international tätigen Kriminaltechnischen Forschungseinrichtung, die für die Polizei in ganz England tätig ist, dass »die Hinrichtung von James Foley möglicherweise inszeniert war und die tatsächliche Ermordung ohne Kamera stattfand«. Das deckt sich mit weiteren Meldungen i […]
    • Tunesien: Polizisten erschießen Frauen aus Bonn
      Wegen möglicher terroristischer Anschläge im gesamten Land und des besonders in den Wüstenregionen bestehenden Entführungsrisikos rät das Auswärtige Amt derzeit deutschen Touristen von Reisen nach Tunesien ab. „Aus Sicherheitsgründen sollten Fahrten über Land nach Einbruch der Dunkelheit vermieden werden.“ Aber nicht nur deutschstämmige Touristen sind gefähr […]
    • Polizisten – die Prügelknaben der Nation!
      Die rechtskonservative Wochenzeitschrift “Junge Freiheit” hat eine faktenreiche Broschüre “Die Kriminalität explodiert – Was Ihnen verschwiegen wird” herausgegeben. Sie kann kostenlos zum Verteilen hier angefordert werden. Wir veröffentlichen jedes der in der Broschüre aufgeführten Themenfelder als gesonderten Artikel. Heute Teil 3: “Polizisten – die Prügelk […]
    • TV-Tipp: Maischberger-Talk über ISIS-Krieger
      Das Thema ISIS beherrscht in diesen Tagen die deutschen Talks von Beckmann über Plasberg (Video der gestrigen Sendung hier) bis Maischberger. Und überall ist man tunlichst bemüht, das Gemetzel der ISIS-Krieger nicht mit dem Islam in Verbindung zu bringen. (Jetzt mit Video der Sendung) Dafür werden heute Abend (22.45 Uhr, ARD) neben der politkorrekten Moderat […]
    • AfD-Sachsen: Anzeige gegen FDP-Minister
      Die AfD Sachsen hat gegen FDP-Wirtschaftsminister Sven Morlock Strafanzeige wegen Untreue gestellt. Der Politiker hat zwei Parteifreunden kurz vor dem drohenden Wahldebakel am anstehenden Sonntag noch lukrative Posten beschafft. Es handelt sich um die beiden FDP-Politiker Roland Werner und Hartmut Fiedler, beide seit 2001 FDP-Mitglieder. Beide haben einen Po […]
    • München: 200 Unterschriften in 4 Stunden bei Infostand zum Bürgerbegehren – Rekord!
      Die grausamen Vorgänge im Islamischen Staat Irak mit fürchterlichen Massakern, Köpfungen, Misshandlungen, Vergewaltigungen und Vertreibungen haben nun offensichtlich auch bei vielen Münchner Bürgern, die zuvor beim Thema Islam eher teilnahmslos waren, zu einem Umdenkprozess geführt. Gestern schafften die Sammler der FREIHEIT bei einem Infostand im Münchner S […]
    • Dr. Proebstl (32): Nur Gold ist Geld…
      …alles andere ist Kredit! » Facebook-Seite / Youtube-Kanal / Email: kontakt@dr-proebstl.at » Die letzte Proebstl-Folge 31 wurde ins Russische übersetzt und hat in drei Tagen über 218.000 Views bei Youtube erreicht
    • Muslimischer Israelhasser will Berlin regieren
      Nach der Rücktritts-Ankündigung von Klaus Wowereit will der muslimische Politiker Raed Saleh (Foto r.) neuer Regierender Bürgermeister von Berlin werden. In der Vergangenheit fiel der gebürtige Palästinenser wiederholt durch Hetze gegen die israelische Selbstverteidigungspolitik auf. Innerhalb seiner Partei gehörte Saleh stets zu den schärfsten Sarrazin-Mobb […]
    • Organisierte Kriminalität hat in Deutschland (k)einen Namen
      Überraschend ausführlich berichtet Per Hinrichs in der WELT über den Rachemord an Tahir Özbek. Die Details des Artikels sollten eigentlich jeden in Deutschland aufhorchen lassen. Was nicht überrascht, ist die politisch korrekte Einordnung des Artikels: Dort ist von kriminellen Rockern die Rede und von starken Parallelen zu mafiösen Strukturen. Selbstredend h […]
    • Stuttgart: 1700 fordern “Nieder mit der ISIS”
      Am Samstag, den 23.08.2014, veranstaltete die Syrisch-Orthodoxe Erzdiözese Deutschland in Stuttgart unter dem Titel “Schutzzone jetzt” eine Kundgebung gegen die schlimme, grausame und brutale Christenverfolgung im Irak (siehe PI-Veranstaltungshinweis). Die Teilnehmerzahl an der Demonstration wurde auf 1.700 geschätzt. (Von PI-Stuttgart) Es waren mehrere Kirc […]
    • IQ im Westen sinkt mit dem Anteil der Weißen
      Statistiken haben ergeben, dass der gemessene IQ der westlichen Länder – besonders Westeuropas – dramatisch sinkt, während der Anteil der weißen Bevölkerung kleiner wird. (Im Original erschienen in “The New Observer” / Übersetzung: Klaus K.) Werden wir immer dümmer? Die IQ-Werte nehmen ab – und einige Experten behaupten, dass der Mensch seinen intellektuelle […]
    • Linke Gewalttäter – verharmlost und verhätschelt
      Die rechtskonservative Wochenzeitschrift “Junge Freiheit” hat eine faktenreiche Broschüre “Die Kriminalität explodiert – Was Ihnen verschwiegen wird” herausgegeben. Sie kann kostenlos zum Verteilen hier angefordert werden. Wir veröffentlichen jedes der in der Broschüre aufgeführten Themenfelder als gesonderten Artikel. Heute Teil 2: “Linke Gewalttäter – verh […]
  • RSS Atlas Shrugs

    • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

Der Islam foltert sein Kritiker

Posted by sioede on January 1, 2011

Ägyptens prominentester Blogger erzählt vom Knast

Welt Online:

Karim Amer saß gerade vier Jahre in Haft: Der Blogger hatte sich mächtige Feinde gemacht, darunter die ägyptischen Machthaber.

Abdul Karim Nabil Suleiman wirkt deutlich älter als 26 Jahre. Wenn er mal ein schüchternes Lächeln wagt, dann sieht man, dass ihm einige Vorderzähne fehlen. Sein Gesundheitszustand sei „nicht besonders gut“, hat sein Anwalt zu Beginn der Veranstaltung gesagt. Aber er wolle sich nach der Freilassung unbedingt persönlich bei seinen Freunden und Unterstützern bedanken. An diesem Abend haben sich die Menschen durch die immer verstopften Straßen der ägyptischen Hauptstadt gequält, um in einer kleinen Wohnung hinter der hochgesicherten Zentralbank zu hören, was Suleiman über seine Zeit in einem ägyptischen Gefängnis berichtet.

Karim Amer
Foto: AP/DAPD Karim Amer wurde unter anderem wegen “Atheismus” angeklagt

BUCH-TIPP AnzeigeDoch zunächst spricht der Anwalt: Karim Amer – so lautet sein Bloggername – sei „ein Mensch, der für sein Recht auf freie Meinungsäußerung einen sehr hohen Preis gezahlt habe“, sagt er. Er, der doch nur ein wütender junger Blogger sein wollte, sei heute ein „Held der Meinungsfreiheit“. Dem Helden aber sind die Lobeshymnen sichtlich unangenehm, er schaut verlegen auf den Boden. Als Karim das Wort ergreift, spricht er leise.

“Ägypten muss sich verändern”

 

Vier Mal sei er verprügelt worden, flüstert er, zwei Mal während der fast einjährigen Untersuchungshaft, zwei Mal während der folgenden vier Jahre im Gefängnis. Er sagt das merkwürdig unbeteiligt, als würde er von einer Einkaufsliste ablesen. Einmal sei er von einem Aufseher gemeinsam mit einem Häftling angegriffen worden. Als er Beschwerde eingereicht habe, sei er mit Einzelhaft bestraft worden. Doch die anhaltende Aufmerksamkeit der internationalen Medien habe ihm Schlimmeres erspart: „Sie konnten mich nicht mit gebrochenen Knochen und grün und blau geschlagen entlassen“, sagt er und zeigt wieder sein schüchternes, lückenhaftes Lächeln. Warum hat ihn der Sicherheitsdienst nach der Entlassung noch einmal zehn Tage in Gewahrsam genommen? Er schüttelt nur den Kopf. Vielleicht weiß er es nicht, vielleicht will er darüber nichts sagen.

Irgendwo in dem kleinen Zimmer, daran zweifelt niemand, sitzt auch der ägyptische Geheimdienst. Später, in einem der Cafés in den immer stinkenden Seitenstraßen, klingt Karim schon wieder etwas trotzig: „Wenn ich die letzten Jahre noch einmal durchleben dürfte, würde ich genau dasselbe noch einmal tun“, sagt er. Natürlich habe er mit einer so harten Strafe nicht gerechnet, doch an seinen Zielen habe die Haft nichts geändert. „Ägypten muss sich verändern.“

Anzeige

//

// Karim Amer hat seiner Unzufriedenheit mit den herrschenden Zuständen im Internet Luft gemacht und sich dabei mit den größten Mächten im Land angelegt: der religiösen Führung und dem Regime von Präsident Husni Mubarak.

“Ich hatte auch Kritisches über Christen zu sagen”

 

Seine Rebellion kam unerwartet. Immerhin hatte er 18 Jahre in den Bildungseinrichtungen der religiösen Al-Azhar-Universität zugebracht, die manche den Vatikan des sunnitischen Islam nennen. Er hatte dort die Schule absolviert und war zum Studium geblieben. 2005 begann er, für verschiedene Internetseiten zu schreiben, erzählt er. Und machte sich prompt unbeliebt – etwa bei einem koptisch-christlichen Portal. „Die wollten mich nur den Islam kritisieren lassen, ich hatte aber auch Kritisches über die Christen zu sagen“, sagt er.

Ein Jahr später, nach der Aufführung eines Theaterstücks, in dem ein koptisches Mädchen von Muslimen zur Konvertierung überredet wird, kam es zu tödlichen Unruhen in seiner Heimatstadt Alexandria. Aufgebracht schrieb Karim, die Muslime hätten „ihre Masken abgelegt und zeigen nun ihr wahres, hasserfülltes Gesicht“. Endlich sei deutlich für die Welt, dass die Muslime „den Höhepunkt der Brutalität, Barbarei und Unmenschlichkeit“ verkörperten.

Das hielten nicht nur seine Feinde für eine ungerechte Verallgemeinerung – doch Amer schrieb, was er wollte. Er fühlte sich befreit von den religiösen Zwängen seiner tief gläubigen Familie und der Universität. Er war auf dem Kriegspfad.

“Aus Boshaftigkeit zur Revolution angestiftet”

 

Anfang 2006 schloss ihn die al-Azhar aus, weil er einigen besonders konservativen Professoren vorgeworfen hatte, sie ließen kein freies Denken zu und würden deshalb „in der Mülltonne der Geschichte“ landen. Die Uni sei nichts anderes als eine „Schule des Terrors“. Eine Vorladung der Universitätsleitung bezeichnete er in seinem Blog als Treffen mit der „Inquisition“. Und er setzte sich immer deutlicher für Frauenrechte ein. Schließlich klagten die Professoren: Amer gefährde die „öffentliche Sicherheit“. Er habe Präsident Mubarak beleidigt und als „Symbol der Tyrannei“ bezeichnet. „Normalerweise können die Religiösen die Regierung ja auch nicht ausstehen, aber sie wussten, dass meine Strafe bei so einer Anklage deutlich höher ausfallen würde“, erklärt Amer.

Er wurde festgenommen, erst Monate später folgte die Anklage – sie enthält Dinge, die in keiner westlichen Demokratie strafbar wären: Karim wird des Atheismus bezichtigt, weil er bloggte, es gebe „keinen Gott außer den Menschen“. Er habe „aus Boshaftigkeit zur Revolution angestiftet“, dem Ruf Ägyptens geschadet und gegen den Islam gehetzt. Hier sollte ein Exempel statuiert werden. Der Staatsanwalt verkündete: „Ich bin in einem Heiligen Krieg. Wenn wir solche Dinge ungestraft lassen, wird es ein Feuer geben, das alles zerstört.“ Amer wurde zu vier Jahren Haft verurteilt – kein Blogger musste je eine längere Strafe absitzen. Doch sein Fall hatte Aufsehen erregt. Menschenrechtsorganisationen, amerikanische Kongressabgeordnete, Europaparlamentarier und zahlreiche Regierungen drängten auf seine Freilassung. Das Regime blieb bis zuletzt hart.

Das sind Lappalien im Vergleich zu dem, was Bloggern in autoritären Regimen droht. In Tunesien wurde Zuhair Yahyaoui, ein Web-Verleger, von Sicherheitskräften aus einem Internetcafé verschleppt und so lange gefoltert, bis er das Passwort für seinen Rechner herausgab. Yahyaoui hatte ein satirisches Quiz über den tunesischen Präsidenten veröffentlich. Im Juni 2010 wurde in Ägypten der 28 Jahre alte Regierungskritiker Chaled Said von Sicherheitsbeamten in einem Internetcafé befragt, geschlagen und festgenommen. Wenig später wurde die Leiche vor demselben Internetcafé aus einem Wagen geworfen – Fotos zeigen einen bis zur Unkenntlichkeit geschlagenen Menschen, der gewiss nicht, wie es offiziell hieß, an versehentlich verschluckten Haschischzigaretten erstickt war. Es dauerte nicht lang, bis die Seite „Wir sind alle Chaled Said“ im sozialen Netwerk Facebook einige Hunderttausend Anhänger hatte.

Großes Werk über Politik und Religion:
Politik der Apokalypse

 

About these ads

2 Responses to “Der Islam foltert sein Kritiker”

  1. Auf Grund aktueller Ereignisse in Ägypten bleibt unser Live-Stream den ganzen Tag noch aktiviert
    ab 10h, der Marsch der Millionen

    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2011/01/islam-kriesenherdewir-berichten-live.html

  2. Islam-Italien:Kirche wurde während der Sonntagsmesse von Muslime in “eine Moschee umgewandelt”

    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2011/01/islam-italienkirche-wurde-wahrend-der.html

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

%d bloggers like this: